Walter Steiners schwierigster Sprung

15. Dezember – Adventskalender 2016

«In vielem andern, das ich gemacht habe, war ich vielleicht nicht so gut wie im Skispringen.»

Adventskalender 22 Tag: TV-Tipp aus der Reihe SRF DOK «Reporter»

«Man muss sich zuerst einmal daran gewöhnen, das man bei anderen Sachen ein Anfänger ist.»

In den 1970er-Jahren gehörte Walter Steiner zu den besten Skispringern der Welt. Seit nunmehr 30 Jahren lebt er als Handwerker in Schweden. SRF «Reporter» hat ihn im Februar 2015 in seiner neuen Heimat besucht. Im südschwedischen Falun findet die Nordisch-WM statt, vor der Haustür von Skisprunglegende Walter Steiner.  Er ist zuständig für den Unterhalt von sechs Gotteshäusern und weiteren Gebäuden. Ob er Zeit für die WM findet, weiss er nicht. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere dominierte Walter Steiner seine Konkurrenten teilweise so überlegen, dass er den Anlauf freiwillig verkürzte. 1978 beendete er seine Sportkarriere; es wurde ruhig um ihn. Einige Jahre arbeitete er als Trainer in den USA und liess sich 1990 in Schweden nieder. Steiner heiratete eine Schwedin, von der er sich 2007 scheiden liess und vom gemeinsamen Haus am See in eine bescheidene Mietwohnung am Stadtrand zog. Eine TV-Sendung von SRF DOK.

Zur Adventskalender 2016 Übersicht