Eigene Wege finden, trotz Vor-„Belastung“

2. Dezember 2016 – Adventskalender 2016

Wenn das Leben durch die Karriere des Vaters geprägt ist

Adventskalender 6 Tag: TV-Tipp aus der Reihe FENSTER ZUM SONNTAG Talk

„Es war eine genaue Linie gezogen, ab wann man für die Bundesrepublik Deutschland zu sterben hat.“

Wenn der Vater Karriere macht, ist er oft selten zu Hause. Dieses Bild, diese Situation kennen viele von uns. Doch wie ist das, wenn der Vater sogar Bundeskanzler ist? Die Kindheit und Jugendzeit des heutigen Unternehmers Walter Kohl wurden geprägt durch die Karriere seines Vaters, Alt-Bundeskanzlers Helmut Kohl. Walter Kohl erlebt Ausgrenzung und Demütigungen, von Mitschülern wurde er gemobbt und verprügelt. Damit nicht genug: 2001 geriet er nach der CDU-Parteispendenaffäre, dem Freitod seiner Mutter und seiner Scheidung in eine existenzielle Krise. Erst als er sich mit seiner schmerzlichen Vergangenheit als «Sohn vom Kohl» versöhnte, konnte er seine Lebenskrise überwinden.

Versöhnung ist auch Umdenken und Chancen erkennen

Die Versöhnung mit sich und der eigenen Vergangenheit, mit Menschen, die an der eigenen Lebensgeschichte beteiligt sind und die Versöhnung mit Gott sind die Leitmotive seiner heutigen Tätigkeit als Berater und Buchautor. Sein wichtigster Rat ist: «Sei ehrlich zu Dir selbst. Sieh in den Spiegel, leg alles auf den Tisch und sei offen für neue Antworten. Heraus aus dem alten Opferland. In ein neues Land, mit neuen Chancen und Ressourcen, die Gott vorbereitet hat.»

Trailer

Ganzer Film ansehen

Zur Adventskalender 2016 Übersicht