Am christlichen Glauben festhalten, trotz Schicksalsschlägen

Aus dem Adventskalender 2015. Für Sie ausgesucht: 24 Tipps aus Arbeit, Leben, Beruf – Radio Sendungen, Weihnachtsgeschichten, Porträts, Bücher und anderes.

Radio Porträt Sendung

«Glaube konkret»

Über den Glauben an Gott zu reden und zu schreiben ist einfach, wenn es einem gut geht. Was aber, wenn Schicksalsschläge eintreffen? Wenn geliebte Menschen verloren gehen? Plötzlich nicht mehr da sind? Wenn die eigene Existenz bedroht wird? Wenn Glaube eben wirklich Glaube wird? Luftfreier Raum. Ohne jegliche Sicherheit. Bloss mit Zusagen von einem Gott, den man nicht sieht und nicht (be)greifen kann. Kristina Rothen-Böhm kennt diese Situation. Sie erzählt darüber im nachfolgenden Radio-Porträt.

Kristina Rothen-Böhm – Ich glaube trotz Schicksalsschlag

Radio Sendung Porträt, Thema: Christlicher Glaube konkret leben
Porträt Radiosendung

Als Tochter eines berühmten Schauspielers wurde Kristina Rothen-Böhm in Berlin geboren. Die Hälfte ihrer Kindheit verbrachte sie wegen eines Herzfehlers in Spitälern. Später heiratete sie Peter, mit dem sie in die Schweiz zog. Das glückliche Familienleben mit ihren drei Töchtern wurde abrupt unterbrochen, als die Nachricht vom plötzlichen Tod ihres Mannes eintraf. Es folgten Jahre der gemeinsamen Tränen, der Trauer und Wut.

Über ihr Leben hat Kristina Rothen ein Buch verfasst, um ihren Kindern ein Stück Eltern mitzugeben. Sie ist sozial engagiert, schreibt Texte und Lieder und sagt: «Für mich bedeutet Glauben Leben.»

Porträt Radio SendungenZur Radiosendung

 


Zurück zur Übersicht vom Adventskalender 2015


Hinweis: Die Tipps für diesen Adventskalender stammen von Andreas Räber, GPI®-Coach.